mostraligabue
» » Vergils Vergil: Selbstzitat und Selbstdeutung in der Aeneis: Ein Kommentar und Interpretationen (Studien zur klassischen Philologie) (German Edition)

ePub Vergils Vergil: Selbstzitat und Selbstdeutung in der Aeneis: Ein Kommentar und Interpretationen (Studien zur klassischen Philologie) (German Edition) download

by Rüdiger Niehl

ePub Vergils Vergil: Selbstzitat und Selbstdeutung in der Aeneis: Ein Kommentar und Interpretationen (Studien zur klassischen Philologie) (German Edition) download
Author:
Rüdiger Niehl
ISBN13:
978-3631386491
ISBN:
3631386494
Language:
Publisher:
Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften (September 26, 2002)
Category:
Subcategory:
Poetry
ePub file:
1124 kb
Fb2 file:
1257 kb
Other formats:
rtf lrf lrf mbr
Rating:
4.8
Votes:
759

Vergils Vergil: Selbstzitat und Selbstdeutung in der Aeneis: ein Kommentar und Interpretationen (Studien zur klassischen Philologie 134). Frankfurt am Main: Lang, 2002.

Vergils Vergil: Selbstzitat und Selbstdeutung in der Aeneis: ein Kommentar und Interpretationen (Studien zur klassischen Philologie 134).

R. Niehl, Vergils Vergil: Selbstzitat und Selbstdeutung in der Aeneis: ein Kommentar und Interpretationen (Studien zur klassischen Philologie 134). Pp. 249. ISBN 3-631-38649-4. University of Rome, ‘Tor Vergata’.

Studien zur klassischen Philologie. Vergils Aeneis ist von einem Netz von Selbstzitaten durchzogen, mit dem der Dichter dem aufmerksamen Leser seine eigene Deutung seines Werkes vermittelt. Dieser Selbstkommentar Vergils ist durch das Schwinden des lauten Vortrags dem heutigen Publikum nicht mehr offensichtlich. Darum versucht diese Studie durch eine systematische Kommentierung und Interpretation der Selbstzitate in der Aeneis Vergils eigener Deutung seines Werkes wieder Gehör zu verschaffen.

Vergils Vergil Selbstzitat Und Selbstdeutung in der Aeneis : Ein Kommentar Und Interpretationen. Rüdiger Niehl - 2002. Metrische Analysen zu Vergil Aeneis Buch VI dans Materialien zu metrik und Stilistik

Vergils Vergil Selbstzitat Und Selbstdeutung in der Aeneis : Ein Kommentar Und Interpretationen. Metrische Analysen zu Vergil Aeneis Buch VI dans Materialien zu metrik und Stilistik. Edmond Liénard - 1975 - Revue Belge de Philologie Et D’Histoire 53 (1):156-158. Ott, Rückläufiger Wortindex zu Vergil: Bucolica, Georgica, Aeneis. Materialen zu Metrik und Stylistik. Henri Bardon - 1975 - Revue Belge de Philologie Et D’Histoire 53 (3):1006-1006. The Mission of Rome Vinzenz Buchheit: Vergil über die Sendung Roms. Untersuchungen zum Bellum Punicum und zur Aeneis. 216. Heidelberg: Winter, 1963.

Series Statement: Studien zur klassischen Philologie, 0172-1798 ; B.

Series Statement: Studien zur klassischen Philologie, 0172-1798 ; Bd. 134. General Note: Originally presented as the author's thesis (doctoral Universität Heidelberg, 2002) under title: Vergils Vergil : Selbstzitat und in der Aeneis. Bibliography, etc. Note: Includes bibliographical references (p. 247-249) and index. Personal Name: Virgil.

Selbstzitat und Selbstdeutung in der Aeneis : ein Kommentar und Interpretationen. Studien zur klassischen Philologie,, Bd. Classifications. Published 2002 by Lang in Frankfurt am Main, New York.

Robarts - University of Toronto.

FREE shipping on qualifying offers. In keinem Epos der Antike, das uns erhalten ist, wird den Massen soviel Raum gegeben wie in Lucans Pharsalia. Besonders auffällig wird dies in den Reden.

Niehl, Vergils Vergil: Selbstzitat und Selbstdeutung in der "Aeneis": ein Kommentar und Interpretationen, be.

Niehl, Vergils Vergil: Selbstzitat und Selbstdeutung in der "Aeneis": ein Kommentar und Interpretationen, bew. Kofler, Aeneas und Vergil: Untersuchungen zur poetologischen Dimension der 'Aeneis', bew. main legacy template (1139 words). Aeneis is at the mouth of the river that flows through hell with his guide the goddess Diephobe and Charon the ferryman.

Studien Zur Goethe-Philologie. Recently Viewed and Featured. Select Format: Paperback. Teen and Young Adult. Literature & Fiction.

Vergils Aeneis ist von einem Netz von Selbstzitaten durchzogen, mit dem der Dichter dem aufmerksamen Leser seine eigene Deutung seines Werkes vermittelt. Dieser Selbstkommentar Vergils ist durch das Schwinden des lauten Vortrags dem heutigen Publikum nicht mehr offensichtlich. Darum versucht diese Studie durch eine systematische Kommentierung und Interpretation der Selbstzitate in der Aeneis Vergils eigener Deutung seines Werkes wieder Gehör zu verschaffen. In einem Zeilenkommentar werden die Zitate zu jeder beliebigen Passage ersichtlich; darauf aufbauende Interpretationen zu Szenen, Themen und Techniken der Aeneis verdeutlichen im größeren Zusammenhang, wie vielfältig Vergils leise Selbstkommentare auch heute noch Textverständnis und Forschung befördern können.