mostraligabue
» » Die kosmogonischen Inschriften in der Barkenkapelle des Chonstempels von Karnak (Monographies Reine Elisabeth)

ePub Die kosmogonischen Inschriften in der Barkenkapelle des Chonstempels von Karnak (Monographies Reine Elisabeth) download

by Daniela Mendel

ePub Die kosmogonischen Inschriften in der Barkenkapelle des Chonstempels von Karnak (Monographies Reine Elisabeth) download
Author:
Daniela Mendel
ISBN13:
978-2503521688
ISBN:
2503521681
Language:
Publisher:
Brepols (distributed) (December 31, 2003)
Category:
Subcategory:
Humanities
ePub file:
1465 kb
Fb2 file:
1100 kb
Other formats:
lrf docx rtf lit
Rating:
4.1
Votes:
783

In dieser Publikation werden zwei Ritualszenen aus dem Chonstempel in Karnak, die kurz vor der Zeitenwende entstanden sind, untersucht

In dieser Publikation werden zwei Ritualszenen aus dem Chonstempel in Karnak, die kurz vor der Zeitenwende entstanden sind, untersucht. Beide Szenen zeigen den Konig, der die Figur der Gottin Maat jeweils einer Gruppe von 15 bzw. 11 Gottheiten uberreicht.

In dieser Publikation werden zwei Ritualszenen aus dem Chonstempel in Karnak, die kurz vor der Zeitenwende entstanden sind, untersucht. Die fur thebanische Ritualszenen ungewohnlich langen Begleitinschriften (51 und 31 Zeilen) geben eine spate Version der ortlichen Kosmogonie wieder, in die sowohl lokale als auch uberregionale Gottheiten einbezogen sind.

Mendel, Daniela 2003 Die kosmogonischen Inschriften in der Barkenkapelle des Chonstempels von . Sternberg-el Hotabi, Heike 1995 Die Weltschpfung in der Esna-Tradition

Mendel, Daniela 2003 Die kosmogonischen Inschriften in der Barkenkapelle des Chonstempels von Karnak. Monographies Reine lisabeth 9. Turnhout: Brepols. Preys, Ren 2006 Hathor fils de Noun: Crateur et demiurge dans le temple de Dendara. Revue d'gyptologie 57, pp. 199 - 216. Reymond, Eve A. E. 1969 The mythical origin of the Egyptian temple. Manchester and New York: Barnes & Noble. Sternberg-el Hotabi, Heike 1995 Die Weltschpfung in der Esna-Tradition. In Texte aus der Umwelt des Alten Testaments II. : Mythen und Epen III, ed. Otto Kaiser, pp. 1078 - 1086. Gtersloh: Gtersloher Verlagshaus.

Monographies reine Elisabeth ; 9. Uniform Title . On this site it is impossible to download the book, read the book online or get the contents of a book. Uniform Title: Monographies reine Elisabeth ; 9. Rubrics: Inscriptions, Egyptian Khonsu (Egyptian deity) Cult Temples Egypt Karnak. The administration of the site is not responsible for the content of the site. The data of catalog based on open source database. All rights are reserved by their owners.

See D. Mendel, Die kosmogonischen Inschriften in der Barkenkapelle des Chonstempels von Karnak, Monographies Reine Élisabeth 9 (Brussels, 2003)

See D. Mendel, Die kosmogonischen Inschriften in der Barkenkapelle des Chonstempels von Karnak, Monographies Reine Élisabeth 9 (Brussels, 2003). im Ägypten der griechisch-römischen Zeit. Zeugnisse aus Stadt und Temepel als Spiegel des interkulturellen Kontakts, OLA 128 (Leuven: Peeters, 2003), pp. 195-224. 21. For the iconography of Chonsu the Child in Thebes, see D. Klotz, The Theban Cult of Chonsu the Child in the Ptolemaic Period, in Chr. Thiers, e. Documents de Théologies Thébaines Tardives I, CENiM 3 (Montpellier, 2009), pp. 99-100.

Die Deutschen Inschriften des Mittelalters und der Frühen Neuzeit (DI) (engl. The German Inscriptions of Medieval and Early Modern Times) is one of the oldest modern endeavours to collect and redact medieval and early modern inscriptions in Europe. The project was instituted by the German linguist Friedrich Panzer (Heidelberg) in association with the historians Karl Brandi (Göttingen) and Hans Hirsch (Vienna) as an interacademic venture of epigraphical publication in 1934

Die Kosmogonischen Inschriften in Der Barkenkapelle Des Chonstempels Von Karnak (Monographies Reine Elisabeth). Les vases pe?ruviens de la collection de LL. MM. le roi Albert et la reine E?lisabeth de Belgique.

Die Kosmogonischen Inschriften in Der Barkenkapelle Des Chonstempels Von Karnak (Monographies Reine Elisabeth). 28f3/Die Kosmogonischen Inschriften in Der Barkenkapelle Des Chonstempels Von Karnak (Monographies Reine Elisabeth. e5f4/Les vases peruviens de la collection de LL. le roi Albert et la reine Elisabeth de Belgique. Douze laur?ats pour un concerto la vie du Concours Reine Elisabeth.

Egypt (1) Egyptian religion (1) Khonsu Temple Karnak (1). refresh. Member recommendations.

Die kosmogonischen Inschriften in der Barkenkapelle des Chonstempels von Karnak Mendel. Art et magie au temps des pyramides Tefnin.

Get Daniela Mendel's contact information, age, background check, white pages, photos, relatives, social networks . Die Kosmogonischen Inschriften In Der Barkenkapelle Des Chonstempels Von Karnak - ISBNdb (books and publications). author: Daniela Mendel.

Get Daniela Mendel's contact information, age, background check, white pages, photos, relatives, social networks, resume & professional records. Daniela Mendel Videos & Images. Zachary Running Around And Roaring With Mendel.

In dieser Publikation werden zwei Ritualszenen aus dem Chonstempel in Karnak, die kurz vor der Zeitenwende entstanden sind, untersucht. Beide Szenen zeigen den Konig, der die Figur der Gottin Maat jeweils einer Gruppe von 15 bzw. 11 Gottheiten uberreicht. Die fur thebanische Ritualszenen ungewohnlich langen Begleitinschriften (51 und 31 Zeilen) geben eine spate Version der ortlichen Kosmogonie wieder, in die sowohl lokale als auch uberregionale Gottheiten einbezogen sind. Wahrend Ausschnitte von einer der beiden Szenen schon langer bekannt sind (erste Veroffentlichung von Daressy 1884, uberarbeitete Abschrift von Sethe 1929), liegen in der vorliegenden Publikation jetzt erstmals Umzeichnungen der beiden Szenen vor. Das Kernstuck des Bandes ist eine neue Ubersetzung und ein ausfuhrlicher Kommentar dieser thebanischen Kosmogonie. Das eigentlich Besondere der Inschriften ist dabei die Zusammenstellung konventioneller Topoi mit singularen Textabschnitten, die einen Einblick in die ausserst kreative theologische Arbeit gewahren, die die Priester der griechisch-romischen Epoche geleistet haben. Sie verbanden altere Uberlieferungen mit neu entwickelten Vorstellungen, um den aktuellen Stand des theologischen Diskurses wiederzugeben. Eine Reihung ungewohnlicher Aussagen in einem der beiden Texte macht es schliesslich moglich, diesen mit einem spateren Bericht des Porphyrios (um 300 n. Chr.) in Verbindung zu setzen, was einen Einblick in die antike Agyptenrezeption ermoglicht.