mostraligabue
» » Die Verwaltung der kaiserzeitlichen romischen Armee: Studien fuer Hartmut Wolff (Historia - Einzelschriften) (German Edition)

ePub Die Verwaltung der kaiserzeitlichen romischen Armee: Studien fuer Hartmut Wolff (Historia - Einzelschriften) (German Edition) download

by Armin Eich

ePub Die Verwaltung der kaiserzeitlichen romischen Armee: Studien fuer Hartmut Wolff (Historia - Einzelschriften) (German Edition) download
Author:
Armin Eich
ISBN13:
978-3515094207
ISBN:
3515094202
Language:
Publisher:
Franz Steiner Verlag (May 15, 2010)
Category:
Subcategory:
Humanities
ePub file:
1437 kb
Fb2 file:
1245 kb
Other formats:
azw doc azw lit
Rating:
4.8
Votes:
328

German description: Der endgueltige Ubergang von einer Miliz- zu einer Berufsarmee unter Augustus markiert eine fundamentale Weichenstellung in der romischen Geschichte.

Details (if other): Cancel. German description: Der endgueltige Ubergang von einer Miliz- zu einer Berufsarmee unter Augustus markiert eine fundamentale Weichenstellung in der romischen Geschichte. Das Ideal einer geringen zentralstaatlichen t musste im Laufe der folgenden Jahrhunderte Zug um Zug zugunsten von Verwaltungsstilen aufgegeben werden.

Armin Eich, Die Verwaltung der kaiserzeitlichen Armee. Zur Bedeutung militärischer n in der Kaiserzeit für die administrative Entwicklung des Imperium Romanum, 9-36

Armin Eich, Die Verwaltung der kaiserzeitlichen Armee. Zur Bedeutung militärischer n in der Kaiserzeit für die administrative Entwicklung des Imperium Romanum, 9-36. Konrad Stauner, Rationes ad milites pertinentes: Organisation und Funktion der militärischer Einheiten in der Frühen und Hohen Kaiserzeit, 37-85. Werner Eck, Friedenssicherung und Krieg in der römischen Kaiserzeit. Wie ergänzt man das römische Heer? 87-110. Peter Herz, Die Versorgung der römischen Armee mit Waffen und Ausrüstung, 111-32. Michael Alexander Speidel, Auf kürzestem Weg und gut.

Discover new books on Goodreads Die Verwaltung der Kaiserzeitlichen Romischen Armee: Studien Fur Hartmut Wolff.

Discover new books on Goodreads. See if your friends have read any of Armin Eich's books. Armin Eich’s Followers. None yet. Armin Eich. Die Verwaltung der Kaiserzeitlichen Romischen Armee: Studien Fur Hartmut Wolff.

Studien für Hartmut Wolff (ften no. 211). Goossens, G. 1943: Hiérapolis de Syrie (Recueil de travaux d'histoire et de philologie . 2). Erdkamp, P. 2002: ‘The corn supply of the Roman armies during the Principate’ in Erdkamp, P. (e., The Roman Army and the Economy. Günther, W. 1986: ‘Ehrungen für einen milesischen Periodoniken’ in Kalcyk, . Gullath, . Graeber, A. (eds), Studien zur alte Geschichte: Siegfried Lauffer zum 70. Geburtstag.

From Franz Steiner Verlag ebooks Download PDF ePub DOC audiobook.

by. Renate Zedinger (Author).

Series: Historia - Einzelschriften (Book 72).

The 13-digit and 10-digit formats both work. Series: Historia - Einzelschriften (Book 72).

ARMIN EICH (H. : Die Verwaltung der kaiserzeitlichen römischen Armee. Studien für Hartmut Wolff, Stuttgart: Steiner 2010 ( Historia Einzelschriften 211), 210 Seiten, 4 Abbildungen, ISBN 978-3-515-09420-7. YANN LE BOHEC: Das römische Heer in der späten Kaiserzeit, Stuttgart: Steiner 2010, 355 Seiten, 69 Abbildungen, ISBN 978-3-515-09136-7.

217 Armin Eich (e., Die Verwaltung der . Studien für Hartmut Wolff., Die Verwaltung der kaiserzeitlichen römischen Armee. By Israel Shatzman). 222 D. Jacobson and N. Kokkinos (ed., Herod and Augustus: Papers Presented at the IJS Conference, 21st-23rd June 2005  .

: Die Verwaltung der kaiserzeitlichen römischen Armee. Steiner, Stuttgart 2010, ISBN 978-3-515-09420-7 (Historia, Einzelschriften, Heft 211). Kürschners Deutscher Gelehrten-Kalender 2009. Literatur von und über Armin Eich im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek. Seite von Eich an der Universität Wuppertal. Alte Geschichte in Deutschland.

English summary: The final transition from a militia to a professional army under Augustus marks a fundamental change in course in Roman history. The ideal of a low intensity, centrally administrated state had to be abandoned over the following centuries in favor of proto-bureaucratic management styles. The army played a central role in this development as a self-managing large-scale structure, merging into complex administrative forms that are partially the model for paramilitary institutions. Furthermore, it represented an expensive instrument of power, whose existence forced the central government into budgeting and a search for new techniques of government. The volume highlights various problems of this development from a historical, archaeological, epigraphic, and papyrologic perspective. German text. German description: Der endgueltige Übergang von einer Miliz- zu einer Berufsarmee unter Augustus markiert eine fundamentale Weichenstellung in der römischen Geschichte. Das Ideal einer geringen zentralstaatlichen Verwaltungsintensität musste im Laufe der folgenden Jahrhunderte Zug um Zug zugunsten von protobuerokratischen Verwaltungsstilen aufgegeben werden. Ihre zentrale Rolle spielte die Armee bei dieser Entwicklung zum einen als eine sich selbst verwaltende Grossstruktur, in der sich komplexe Administrationsformen herausbildeten, die partiell zum Vorbild fuer militärexterne Institutionen wurden. Zum anderen stellte sie ein teures Machtinstrument dar, dessen Existenz die Regierungszentrale zum Budgetieren und zur Suche nach neuen Regierungstechniken zwang. In dem Band werden verschiedene Probleme dieser Entwicklung aus historischer, archäologischer, epigraphischer und papyrologischer Perspektive beleuchtet.