mostraligabue
» » Entscheidungsregeln bei Risiko Multivariate stochastische Dominanz (Lecture Notes in Economics and Mathematical Systems) (German Edition)

ePub Entscheidungsregeln bei Risiko Multivariate stochastische Dominanz (Lecture Notes in Economics and Mathematical Systems) (German Edition) download

by Karl Mosler

ePub Entscheidungsregeln bei Risiko Multivariate stochastische Dominanz (Lecture Notes in Economics and Mathematical Systems) (German Edition) download
Author:
Karl Mosler
ISBN13:
978-3540119449
ISBN:
3540119442
Language:
Publisher:
Springer (November 1, 1982)
Category:
Subcategory:
Mathematics
ePub file:
1581 kb
Fb2 file:
1814 kb
Other formats:
lrf txt doc lrf
Rating:
4.6
Votes:
447

Bibliographic Information. Entscheidungsregeln bei Risiko Multivariate stochastische Dominanz. Lecture Notes in Economics and Mathematical Systems.

Bibliographic Information. Springer-Verlag Berlin Heidelberg.

Part of the Lecture Notes in Economics and Mathematical Systems book series (LNE, volume 204). Authors and affiliations.

Home Karl Mosler Entscheidungsregeln bei Risiko Multivariate stochastische. Nachdem in den letzten Jahren das Konzept der stochasti- schen Dominanz fur univariate Prospekte breite Anwendung in der gefunden hat, scheint es an der Zeit zu sein, dies auch fur multivariate und allge- meinere Prospekte zu versuchen. Die vorliegende Monogra- phie behandelt die Theorie der stochastischen Dominanz fur univariate und besonders fur multivariate Prospekte sowie fur Prospekte in allgemeineren Raumen.

Entscheidungsregeln bei Risiko: Multivariate stochastische dominanz Volume 204 in: Lecture Notes i. .Nachdem in den letzten Jahren das Konzept der stochasti schen Dominanz fur univariate Prospekte breite Anwendung in der gefunden hat, scheint es an der Zeit zu sein, dies auch fur multivariate und allge meinere Prospekte zu versuchen. Die vorliegende Monogra phie behandelt die Theorie der stochastischen Dominanz fur univariate und besonders fur multivariate Prospekte sowie. fur Prospekte in allgemeineren Raumen.

Professor of Statistics and Econometrics. Springer-Verlag, 2013.

Entscheidungsregeln Bei Risiko: Multivariate Stochastische Dominanz. Lecture Notes in Economic and Mathematical Systems. Tell us if something is incorrect.

Series: Lecture Notes in Economics and Mathematical Systems 204. File: PDF, . 8 MB. Читать онлайн.

Entscheidungsregeln Bei Risiko book. Goodreads helps you keep track of books you want to read. Start by marking Entscheidungsregeln Bei Risiko: Multivariate Stochastische Dominanz as Want to Read: Want to Read savin. ant to Read.

Entscheidungsregeln bei Risiko Multivariate stochastische Dominanz Elektronische Ressource. Entscheidungsregeln bei Risiko Multivariate stochastische Dominanz Elektronische Ressource. Formatted Contents Note: I. Einführung 1. Entscheidungen unter Risiko bei nicht eindeutiger Nutzenfunktion 2. Historische Bemerkungen und überblick II.

Nachdem in den letzten Jahren das Konzept der stochasti- schen Dominanz fur univariate Prospekte breite Anwendung in der Entscheidungsanalyse gefunden hat, scheint es an der Zeit zu sein, dies auch fur multivariate und allge- meinere Prospekte zu versuchen. Die vorliegende Monogra- phie behandelt die Theorie der stochastischen Dominanz fur univariate und besonders fur multivariate Prospekte sowie fur Prospekte in allgemeineren Raumen. Fur eine groBe Anzahl okonomisch relevanter Nutzenklassen werden die Dominanzrelationen durch Bedingungen an die Wahrschein- lichkeitsverteilungen der Prospekte charakterisiert. Der abschlieBende Anwendungsteil enthalt auBer durchgerechne- ten Beispielen auch Hinweise auf weitere Anwendungen in der Stochastik und im Operations Research. Die Arbeit ist die leicht erweiterte Fassung eines Manu- skripts, das im November 1981 yom Fachbereich Wirtschafts- und Organisationswissenschaften der Hocbschule der Bundes- wehr Hamburg als Habilitationsschrift angenommen worden ist. Zu danken habe ich vielen und fur vieles: als erster sei Harry Hauptmann genannt, ohne des sen stetige Anregung und fordernde Geduld die Arbeit nicht zustande gekommen ware; Friedrich Schmid verdanke ich haufige und intensive Gesprache; Gunter Bamberg, Martin Beckmann, Harald Scherf und Norbert Schmitz haben wertvolle Diskussionen und Bemer- kungen beigesteuert, und Frau Sigrid Jensen-Mundt hat in muhevoller Arbeit das Manuskript geschrieben. Ihnen und allen nicht Genannten und nicht zuletzt dem Verlag gilt mein herzl icher Dank. K. C. M. INHALT EinfUhrung 1.